Arbeiten in Neuseeland und Jobsuche für Backpacker

Arbeiten in Neuseeland und Jobsuche für Backpacker

Arbeiten in Neuseeland

Solltest du nach einer gut bezahlten Job Ausschau halten und möchtest so schnell wie möglich arbeiten in Neuseeland, ist es natürlich selbstverständlich, dass du über gute Englischkenntnisse verfügst.

 

 

 

Möchtest du dein Englisch während deines Work&Travel aufpolieren, dann sind kleine Aushilfsjobs genau das Richtige. Durchschnittlich 15-17 NZ$ kannst du pro Stunde verdienen, wobei es einen Mindestlohn in Neuseeland gibt. Seit dem 01.03. 2016 liegt er laut Gesetz bei  15,25 NZ$ pro Stunde. Da die Arbeitslosenquote in Neuseeland sehr niedrig ist, gestaltet sich die Jobsuche v.a. in der Saison nicht besonders schwierig. Neuseeland ist während der Erntezeit sogar auf Backpacker angewiesen.

 


 

Übersicht

 

Wo lohnt sich das Suchen?
Um was für Jobs handelt es sich?
Voraussetzungen für das Arbeiten

 


 

 

Wo lohnt sich das Suchen?


Am besten suchst du direkt vor Ort nach einem Job – hier eignet sich besonders das Nachfragen in Hostels und ein Blick auf die dortigen schwarzen Bretter. Auch Zeitarbeitsfirmen (= temping agencies) sind eine gute Möglichkeit einen Job zu ergattern, v.a. wenn du einen Bürojob suchst oder auch im Verkauf tätig sein möchtest.
Aber es gibt ja auch noch die gute alte Zeitung, hier findest du ebenfalls viele Jobangebote. In Auckland lohnt ein Blick in die „New Zealand Herald“.


Des Weiteren können wir dir auch einige Internetseiten empfehlen:

www.seasonaljobs.co.nz

www.backpackerboard.co.nz

www.wwoof.co.nz

www.seasonalwork.co.nz

 

 

 


 

 

Um was für Jobs handelt es sich?


Damit du eine Idee davon bekommst, was dich denn so „jobtechnisch“ erwartet, haben wir im Folgenden die wohl häufigsten und typischsten Arbeitsfelder aufgelistet:


  Oliven, Kiwis, Erdbeeren, Äpfel, Weintrauben und vieles mehr ernten
  Gemüse sowie Obst sortieren und verpacken
 Auberginenpflanzen umsetzen
 Spargel stechen
 Kompost auf Feldern verteilen
 Farmhelfer (Kühe melken, Schafe scheren usw.)
 Rezeptionist im Hostel
 Zimmermädchen im Hotel
 Kellnern
 Arbeiten in Neuseeland an der Kasse im Supermarkt
 Fenster streichen, mauern, verputzen


Eine alternative zum Arbeiten in Neuseeland, ohne Bezahlung, bietet das sogenannte WWOOFing. Um was es sich dabei genau handelt, kannst du hier herausfinden.

 


 

 

Voraussetzungen für das Arbeiten

 

Beantragung einer Steuernummer, der sogenannten „IRD-Number“

IRD ist das Finanzamt in Neuseeland. Die kostenfreie Beantragung setzt dein gültiges Visa, den Reisepass und den Personalausweis, d.h. eine Kopie dieser Dokumente,  voraus. Das Hinterlassen einer gültigen Adresse, z.B. die erste Adresse deines Aufenthaltes, ist ebenso Bedingung. Dann kannst du in den nächsten zwei Wochen damit rechnen, die Karte zugeschickt zu bekommen. Deine Steuernummer teilst du dann deinem Arbeitsgeber umgehend mit. Erst dann wird er dich bezahlen. Bei der Beantragung deiner Steuernummer sind wir dir natürlich behilflich. Danach steht dem Arbeiten in Neuseeland nichts mehr im Wege.

Eröffnung eines Gehaltskontos

Der Lohn wird in Neuseeland meist wöchentlich und auf ein neuseeländisches Bankkonto überwiesen. Deshalb solltest du gleich nach Ankunft im Land ein Konto eröffnen. Die dafür nötigen Bankformulare können wir vor Ort gemeinsam ausfüllen. Schon am selbigen oder am nächsten Tag bist du im Besitz einer Bankkarte.

deutsch english espanol