Neuseeland – Trend bei jungen Abenteuerlustigen

Neuseeland – Trend bei jungen Abenteuerlustigen

 

Viele junge Menschen entscheiden sich nach der Schule für ein Jahr Auszeit – oft im Rahmen eines Work und Travel Programms. Für viele ist dies ein wichtiger Schritt zur Selbstständigkeit. Eines der beliebtesten Ziele der letzten Jahre ist Neuseeland am anderen Ende der Welt.

 


 

Was bietet mir Neuseeland?

 

Australien war lange Zeit das Mekka der Jugendlichen, die sich für ein Work and Travel Programm entschieden haben. Doch zuletzt rückte auch Neuseeland immer mehr in den Fokus. Die Möglichkeiten, dort Arbeit zu finden sind sehr ähnlich. Aber Neuseeland bietet aus touristischer Sicht eine sehr viel größere Vielfalt an Landschaften auf sehr kleinem Gebiet – ganz im Gegensatz zu Australien. So ist es auch problemlos möglich, einen Kurztrip an einigen arbeitsfreien Tagen zu unternehmen und dabei die Schönheiten und die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Insel zu besuchen. Gerade junge Menschen mit relativ wenig Zeit und begrenztem Budget können so in kurzer Zeit viel mehr vom Land sehen als dies in Australien möglich wäre.

Neuseeland bietet aber auch und vor allem den Reiz des Ursprünglichen. Die „Kiwis“ sind ein extrem gastfreundliches Volk und wer auf den Inseln Neuseelands einmal Freunde gefunden hat, kann sich sicher sein, dass diese ihn nicht im Stich lassen werden. Zudem gehen auch potenzielle Arbeitgeber offener und oft freundlicher mit arbeitswilligen Ausländern um – gerade hier kamen immer wieder negative Berichte aus Australien, wo sich junge Menschen des Öfteren sehr ausgenutzt vorkamen.

Da auch in Neuseeland auf Englisch kommuniziert wird, ist es auch hier möglich, diese für eine spätere Berufswahl so wichtige Fremdsprache zu perfektionieren.
Das Land ist zudem reich an spektakulären Sehenswürdigkeiten. Von Vulkanen bis hin zu weitläufigen Wäldern und Stränden ist alles vorhanden. Das Klima ist gemäßigter als in Australien, was den Reisenden natürlich zugutekommt.

 


 

Woran muss ich denken?

 

Neben dem Gepäck ist es wichtig, einen aktuellen Reisepass zu besitzen. Dieser sollte noch genügend freie Seiten haben und noch mindestens ein halbes Jahr (nach der geplanten Ausreise) gültig sein. Sollte der Pass kurz vor dem Auslaufen stehen, ist es angebracht, einen neuen zu beantragen. Schließlich ist ein Aufenthalt für mehrere Wochen oder gar Monate geplant.

Ebenfalls essenziell ist die Frage nach den Versicherungen. Gerade für Reisen ins nicht europäische Ausland sind Auslandskrankenversicherungen unbedingt notwendig. Diese springt für jegliche Behandlungskosten im Ausland ein. Gerade in Ländern wie Neuseeland, wo viele Funsportarten und andere aktive Unternehmungen angeboten werden, können die Kosten zum Beispiel für eine Operation nach einem Beinbruch schnell beträchtlich sein. Ein Versicherungsvergleich lohnt sich aber in jedem Fall. Schließlich bieten nicht alle Auslandsreisekrankenversicherungen die gleichen Leistungen und die Preise variieren zudem stark.

Eine weitere Versicherung, die abgeschlossen werden sollte, ist die Rücktrittsversicherung für den Flug. Da die Verbindungen nach Neuseeland zu den teuersten gehören, bleibt man anderweitig bei triftigen Gründen, welche die Reise verhindern, auf den Kosten sitzen.

Work und Travel in Neuseeland bedeutet garantiertes Abenteuer für junge Menschen. Eine spektakuläre Landschaft trifft sich hier mit der Gastfreundlichkeit der Einheimischen und vor allem die kurzen Reisezeiten kommen vielen Jugendlichen während der Zeit im Ausland sehr entgegen.

 

deutsch english espanol